NFB Award für den Schweizer Trickfilm «Die Seilbahn» in Montreal

Der siebenminütige Animationsfilm «Die Seilbahn» des Regieduos Claudius Gentinetta & Frank Braun erhielt am 12. Internationalen Kinderfilmfestival in Montreal (28. Februar bis 8. März 2009) den NFB Award.

 

Der Preis trägt den Namen Preis der nationalen Filmförderungsanstalt National Film Board of Canada. Der internationalen Jury gehörten fünf Filmprofis an, welche den Preisträger unter elf Filmen auswählten.
Der Trickfilm, der den Aufstieg einer von Wetter und Rost angegriffenen Seilbahn und seines Passagiers inszeniert, überzeugte die Festivaljury wegen „der technischen Qualität der Animation. Die Tonspur und die Geräuscheffekte tragen erfreulich zur Spannung bei in dieser mit Finesse erzählten kleinen Geschichte übers Überleben". Verantwortliche Redaktorin für die Ko-Produzentin Schweizer Fernsehen war Susann Wach.

 

Am Festival international des films pour enfants de Montréal (FIFEM) waren drei weitere Schweizer Trickfilme zu sehen: «La main de l'ours» von Marina Rosset, «No Penguin's Land» von Marcel Barelli und «Signalis» von Adrian Flückiger.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Engelbengel (Sonntag, 11 April 2010 12:42)

    Ich habe vor zwei Tagen diesen Zeichentrickfilm auf ARTE im Fernsehen gesehen. Einfach großartig ! Ich hätte nicht gedacht, dass mich ein Comicfilm so sehr berühren kann. Einfach klasse gemacht, und deshalb der Award auch vollkommen berechtigt. Am Ende der Satz des alten Mannes: "et voilà", das passte einfach zu seinem voller Optimismus strotzenden Charakter. Sollte man gesehen haben. GENIAL !