«Home», «Tulpan» und «Nomad’s Land» am Festival in San Francisco

Das erfolgreiche Spielfilmdebüt «Home» von Ursula Meier (Box Productions, Lausanne) und der von der Schweizer Cobra Film koproduzierte Spielfilm «Tulpan» des kasachischen Regisseurs Sergei Dvortsevoy werden in der Sektion «New Directors» am 52. San Francisco International Film Festival präsentiert, welches vom 23. April bis 7. Mai 2009 stattfindet.

 

«New Directors» ist jungen Talenten gewidmet. Das traditionsreiche Publikumsfestival an der Westküste der USA zeigt ausserdem den Dokumentarfilm «Nomad's Land» von Gaël Métroz. Ursula Meier und Francine Lusser, die Produzentin von «Nomad's Land», stellen ihre Filme in San Francisco persönlich vor.
Meiers Film «Home», der beim Schweizer Filmpreis 2009 am 7. März in Luzern drei QUARTZ gewann, und «Nomad's Land» kommen auch beim Schweizer Kinopublikum gut an: Mehr als 83'000 Zuschauer haben bereits «Home» gesehen, über 32'000 «Nomad's Land». «Tulpan» startet im Mai in den Schweizer Kinos.

 

Diverse Preise warten in San Francisco auf die Filmschaffenden. 2007 gewann die Schweizer Regisseurin Jeanne Waltz mit «Pas Douce», der in der Sektion «New Directors» lief, den FIPRESCI-Preis.

Susann Wach ist Producerin SF von Tulpan.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0