|makép média Kft.

Mo

30

Jul

2012

Locarno Filmfestival: Eröffnung der 65. Ausgabe

Die 65. Ausgabe des Festival del film Locarno beginnt am Mittwoch, 1. August. Im Rahmen des traditionellen Willkommensempfangs, der in Anwesenheit von Bundesrat Alain Berset und der Bürgermeisterin der Stadt Locarno sowie Vize-Präsidentin des Festivals Carla Speziali, und kulturellen und politischen Vertreterinnen und Vertretern aus dem Tessin und der übrigen Schweiz stattfindet, werden Festivalpräsident Marco Solari und der künstlerische Leiter Olivier Père die Veranstaltung eröffnen. Erwartet werden zudem zahlreiche Regisseure, Schauspieler und andere Filmschaffende, die in den folgenden Tagen am Festival teilnehmen werden.

Die Eröffnungsfeier findet ab 21.30 Uhr auf der Piazza Grande statt. Der Abend wird mit der Präsentation der offiziellen Juries der drei Wettbewerbe eingeläutet, zu der Filmausschnitte des Concorso internazionale als Vorpremieren gezeigt werden. Anschliessend nimmt die britische Schauspielerin Charlotte Rampling den Excellence Award Moët & Chandon entgegen. Der englische Thriller The Sweeney wird schliesslich das Festival auch filmisch eröffnen. Er wird in Anwesenheit von Regisseur Nick Love und Schauspieler Ray Winstone als Weltpremiere präsentiert.
Aus Anlass des schweizerischen Nationalfeiertags vom 1. August halten das Festival und der Regisseur und Choreograf Daniele Finzi Pasca zudem eine kleine Überraschung bereit.

Das Festival del film Locarno dauert vom 1. bis zum 11. August. Auf dem Programm stehen mehr als dreihundert Filme aller Sparten (Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme) aus mehr als fünfzig verschiedenen Ländern. Nebst den drei offiziellen Wettbewerben werden rund fünfzehn Hommagen an Persönlichkeiten des internationalen Filmschaffens ausgerichtet, die dem Publikum die Möglichkeit bieten, diese Künstlerinnen und Künstler besser kennenzulernen, sei es im Rahmen der Filmvorführungen oder anlässlich der öffentlichen Podiumsgespräche. Die Otto Preminger gewidmete Retrospektive wird von Gesprächen mit Festivalgästen und Filmkritikern, einer Podiumsdiskussion und einer Publikation des Verlages Capricci begleitet.
An elf Abenden werden auf der Piazza Grande grosse Persönlichkeiten des internationalen Filmschaffens empfangen und rund 15 Filme hauptsächlich als Welt- oder internationale Premieren gezeigt. Die Regisseure oder Schauspieler stellen dem Publikum ihre Werke persönlich vor.

Zu den Festivalgästen der 65. Ausgabe gehören: Die Schauspielerinnen und Schauspieler Alain Delon, Charlotte Rampling, Harry Belafonte, Gael García Bernal, Alexandra Maria Lara, Dree Hemingway, Elio Germano, Valerio Mastandrea, Paul Dano, Zoe Kazan, Lizzy Caplan, Eric Cantona, Rachida Brakni, Ornella Muti, Ingrid Caven, Valeria Bruni Tedeschi, Ray Winstone und Renato Pozzetto; die Regisseurinnen und Regisseure Leos Carax, JIA Zhang-ke, Souleymane Cissé, Bertrand Bonello, Krzysztof Zanussi, Claire Denis, Ulrich Seidl, Apichatpong Weerasethakul und Roger Avary; der amerikanische Produzent Arnon Milchan und der Hongkonger Produzent und Regisseur Johnnie To; der italienische Sänger Gianni Morandi und die australische Popikone Kylie Minogue.

Eine Vorpremiere des Festivals findet durch die Veranstaltung Vorfestival: Gratis-Kino auf der Piazza Grande statt.
Nach dem Erfolg der Gratisvorführung von Alfred Hitchcocks Meisterwerk Das Fenster zum Hof (Rear Window, 1954), die gestern dank der Unterstützung von Valora und aus Anlass des 100. Geburtstags von Universal Pictures stattfand und fast 4000 Zuschauerinnen und Zuschauer auf der Piazza Grande versammelte, steht der zweite Gratisabend am Dienstag, 31. Juli auf dem Programm. Am durch die UBS unterstützten Anlass wird Schauspielerin Elsa Martinelli La Risaia (1956) von Raffaello Matarazzo vorstellen, in dem sie eine Hauptrolle spielt. Am gleichen Abend werden auch der bisher unveröffentlichte Kurzfilm 1848 (1949) von Dino Risi und der neuste Film der Schweizer Regisseurin Korinna Sehringer, Shouting Secrets (2011), gezeigt.

Das 65. Festival del film Locarno wird am 11. August ab 21 Uhr mit der Preisverleihung auf der Piazza Grande zu Ende gehen.

Das komplette Programm ist auf der offiziellen Website www.pardo.ch verfügbar.

 

Eröffnung der 65. Ausgabe

Die 65. Ausgabe des Festival del film Locarno beginnt am Mittwoch, 1. August. Im Rahmen des traditionellen Willkommensempfangs, der in Anwesenheit von Bundesrat Alain Berset und der Bürgermeisterin der Stadt Locarno sowie Vize-Präsidentin des Festivals Carla Speziali, und kulturellen und politischen Vertreterinnen und Vertretern aus dem Tessin und der übrigen Schweiz stattfindet, werden Festivalpräsident Marco Solari und der künstlerische Leiter Olivier Père die Veranstaltung eröffnen. Erwartet werden zudem zahlreiche Regisseure, Schauspieler und andere Filmschaffende, die in den folgenden Tagen am Festival teilnehmen werden.

Die Eröffnungsfeier findet ab 21.30 Uhr auf der Piazza Grande statt. Der Abend wird mit der Präsentation der offiziellen Juries der drei Wettbewerbe eingeläutet, zu der Filmausschnitte des Concorso internazionale als Vorpremieren gezeigt werden. Anschliessend nimmt die britische Schauspielerin Charlotte Rampling den Excellence Award Moët & Chandon entgegen. Der englische Thriller The Sweeney wird schliesslich das Festival auch filmisch eröffnen. Er wird in Anwesenheit von Regisseur Nick Love und Schauspieler Ray Winstone als Weltpremiere präsentiert.
Aus Anlass des schweizerischen Nationalfeiertags vom 1. August halten das Festival und der Regisseur und Choreograf Daniele Finzi Pasca zudem eine kleine Überraschung bereit.

Das Festival del film Locarno dauert vom 1. bis zum 11. August. Auf dem Programm stehen mehr als dreihundert Filme aller Sparten (Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme) aus mehr als fünfzig verschiedenen Ländern. Nebst den drei offiziellen Wettbewerben werden rund fünfzehn Hommagen an Persönlichkeiten des internationalen Filmschaffens ausgerichtet, die dem Publikum die Möglichkeit bieten, diese Künstlerinnen und Künstler besser kennenzulernen, sei es im Rahmen der Filmvorführungen oder anlässlich der öffentlichen Podiumsgespräche. Die Otto Preminger gewidmete Retrospektive wird von Gesprächen mit Festivalgästen und Filmkritikern, einer Podiumsdiskussion und einer Publikation des Verlages Capricci begleitet.
An elf Abenden werden auf der Piazza Grande grosse Persönlichkeiten des internationalen Filmschaffens empfangen und rund 15 Filme hauptsächlich als Welt- oder internationale Premieren gezeigt. Die Regisseure oder Schauspieler stellen dem Publikum ihre Werke persönlich vor.

Zu den Festivalgästen der 65. Ausgabe gehören: Die Schauspielerinnen und Schauspieler Alain Delon, Charlotte Rampling, Harry Belafonte, Gael García Bernal, Alexandra Maria Lara, Dree Hemingway, Elio Germano, Valerio Mastandrea, Paul Dano, Zoe Kazan, Lizzy Caplan, Eric Cantona, Rachida Brakni, Ornella Muti, Ingrid Caven, Valeria Bruni Tedeschi, Ray Winstone und Renato Pozzetto; die Regisseurinnen und Regisseure Leos Carax, JIA Zhang-ke, Souleymane Cissé, Bertrand Bonello, Krzysztof Zanussi, Claire Denis, Ulrich Seidl, Apichatpong Weerasethakul und Roger Avary; der amerikanische Produzent Arnon Milchan und der Hongkonger Produzent und Regisseur Johnnie To; der italienische Sänger Gianni Morandi und die australische Popikone Kylie Minogue.

Eine Vorpremiere des Festivals findet durch die Veranstaltung Vorfestival: Gratis-Kino auf der Piazza Grande statt.
Nach dem Erfolg der Gratisvorführung von Alfred Hitchcocks Meisterwerk Das Fenster zum Hof (Rear Window, 1954), die gestern dank der Unterstützung von Valora und aus Anlass des 100. Geburtstags von Universal Pictures stattfand und fast 4000 Zuschauerinnen und Zuschauer auf der Piazza Grande versammelte, steht der zweite Gratisabend am Dienstag, 31. Juli auf dem Programm. Am durch die UBS unterstützten Anlass wird Schauspielerin Elsa Martinelli La Risaia (1956) von Raffaello Matarazzo vorstellen, in dem sie eine Hauptrolle spielt. Am gleichen Abend werden auch der bisher unveröffentlichte Kurzfilm 1848 (1949) von Dino Risi und der neuste Film der Schweizer Regisseurin Korinna Sehringer, Shouting Secrets (2011), gezeigt.

Das 65. Festival del film Locarno wird am 11. August ab 21 Uhr mit der Preisverleihung auf der Piazza Grande zu Ende gehen.

Das komplette Programm ist auf der offiziellen Website www.pardo.ch verfügbar.


Pressebüro
65° Festival del film Locarno
1-11 | 8 | 2012
Via Ciseri 23 | CH-6601 Locarno
tel +41 91 756 21 21 | fax +41 91 756 21 49
press@pardo.ch | www.pardo.ch

Kommentar schreiben

Kommentare: 1

  • #1

    u=11716 (Sonntag, 21 April 2013 07:35)

    This is an excellent post! Thank you for sharing with us!

  • loading